Zur Startseite

Über Uns

WIR sind das Team  

 

Zur Geschichte des Hofes

Die beiden Höfe Jürgens von Wahlde am Schwanenteich und Jans von Wahlde, den Sie vom Café aus sehen können, sind sehr wahrscheinlich Gründungen aus der sächsischen Landnahme.
Um das Jahr 1150 wurden diese Höfe dann in den Steuerlisten des Klosters Corvey bei Höxter genannt.

Hochzeitsfoto Maria Jans von Wahlde

Hof um 1900

   

Es muß hier schon damals viel Wald gestanden haben. So erhielt die
kleine Bauerschaft Wahlde ihren Namen.

Maria Jans von Wahlde war die letzte der Familie. Sie heiratete 1895
Clemens Josef Jans-Wenstrup und zog nach Wenstrup. Somit war der Hof
verwaist und ist verpachtet worden.

Aussenansicht Haus Sommer

1973 errichteten Maria und Clemens Jans-Wenstrup die Pension und gaben ihr den Namen "Wahlde".

 

Hof ca 1990

Nach mehreren Genarationen Landwirtschaft entschlossen sie sich den Hof an die Lichtblick e.V. zu verpachten. In dieser Einrichtung leben und arbeiten nun seit 1998 Meschen mit unterschiedlichen Behinderungen zusammen und bewirtschaften den Hof.

In einem eigenen Hofladen können die Erzuegnisse aus dem Bereich Schreinerei, Gemüseanbau und Weberei käuflich erworden werden.

Auch unser Hotel wird regelmäßig mit Gemüse der Hofgemeinschaft versorgt.

 

Hofgemeinschaft Wahlde

 

 

Über Uns / Auszeichnungen Partnerschaften

2006 wurde unser Hotelbereich im Rahmen der Hotelklassifizierung vom Deutschen
Hotel- und Gaststättenverband mit 3 Sternen ausgezeichnet

tl_files/inhaltbilder/wir/image009.jpg

tl_files/inhaltbilder/wir/image010.gif

 

tl_files/inhaltbilder/wir/image011.gif

2007 haben wir an der Initiative ServiceQualität Niedersachsen
teilgenommen und das Qualitätssigel erhalten.

Unser Haus ist Mitglied der größten Hotelgruppe für Familien geführte Hotels
http://www.land-gut-hotels.de/

Im Jahr 2003 sind wir der Kooperation "Land-gut-Hotels" beigetreten.

 

tl_files/inhaltbilder/wir/image012.gif

 

tl_files/inhaltbilder/wir/image013.jpg

Vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club e. V. (ADFC) haben wir die
Auszeichnung "Bett & Bike" Fahrradfreundlicher Betrieb erhalten.



tl_files/inhaltbilder/wir/image014.jpg

Seit nunmehr 10 Jahren gibt es in unserem Haus Fair gehandelte Produkte.
Hierbei bekommt der Kleinbauer (z. B. in Brasilien) für seinen Rohstoff
einen fairen Preis. In erster Linie beziehen wir Kaffee, Orangensaft und Honig über die Fair-Handels GmbH in Münster.

Seit 2007 engagieren wir uns noch mehr für den Umweltschutz.
Wir sind der Energiekampagne im Gastgewerbe beigetreten. Eine Reihe
der Erkentnisse werden jetzt umgesetzt.

Durch umfangreiche Renovierungsmaßnahmen zur Wärmedämmung und
dem Einsatz eines Blockheizkraftwerkes erhoffen wir eine starke
CO2 Reduktion für unseren Betrieb.

tl_files/inhaltbilder/wir/image016.jpg

Das Haus hat ein Qualitätsiegel für Servicequalität erhalten:
hwww.tourismuspartner-niedersachsen.de/servicequalitaet

Das Haus hat an einer Energiekampagne teilgenommen
www.energiekampagne-gastgewerbe.de

Eine kurze Information zur Hofgeschichte:
Bei uns befinden Sie sich auf geschichtsträchtigem Boden. Die beiden Höfe Jürgens von Wahlde am sogenannten Schwanenteich und Jans von Wahlde, den Sie vom Café aus sehen können, sind sehr wahrscheinlich Gründungen aus der sächsischen Landnahme. Um das Jahr 1150 wurden diese Höfe dann in den Steuerlisten des Klosters Corvey bei Höxter genannt. Es muß hier schon damals viel Wald gestanden haben. So erhielt die kleine Bauerschaft Wahlde ihren Namen.

Unsere Ur-Oma Maria Jans von Wahlde heiratete 1895 Clemens Josef Jans-Wenstrup und zog nach Wenstrup. Somit war der Hof verwaist und ist verpachtet worden. Bis 1996 wurde die Hofstelle landwirtschaftlich genutzt. Seit dem Jahr 1998 ist die Hofstelle an den Verein Lichtblick e.V. verpachtet, der dort Wohn- und Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen errichtet hat.

1973 errichteten Clemens Jans-Wenstrup ( Enkel der Maria Jans-Wenstrup ) und seine Frau Maria, geb. Markett die Pension und gaben ihr den Namen "Wahlde". 1988 wurde das Café eröffnet.

Seit 2005 führen Daniel Jans-Wenstrup ( Sohn von Clemens und Maria Jans-Wenstrup ) und seine Frau Gaby, geb. Albers die Pension.



Aktuelles

  • Im Frühjahr 2007 wurde die kleine Ferienwohnung fertig: Ferienhaus Eichengrund
  • Seit Sommer 2007 sind wir Ausbildungsbetrieb für Hotelfachfrau/Hotelfachmann.
  • Seit 2006 nehmen wir an der Qualitätsoffensieve "ServiceQualität Niedersachsen" teil. Im Sommer 2007 haben wir das "Q" als Gütesiegel erhalten
  • Seit Oktober 2007 ist Gaby Jans-Wenstrup in unseren Betrieb eingestiegen.
  • Für den Umweltschutz möchten wir unseren Beitrag leisten. Darum haben wir viele Fenster uneres Hauses gewechselt.
  • Um den Energieverbrauch zu senken wurde Ende des Jahres 2007 ein Blockheizkraftwerk in unserem Haus installiert. Hierbei wird ein Teil des Stroms produziert, der in unserem Haus gebraucht wird. Gleichzeitig wird die Abwärme zur Unterstützung der Heizungsanlage genutzt.
  • Im Herbst 2008 wurden die Doppelzimmer und der Flur im Gästetrakt renoviert. Neben einem neuen Teppichboden wurden umfangreiche Isoliermaßnahmen durchgeführt.
  • Im September 2009 wurde mit den Arbeiten für die neuen Ferienwohnungen begonnen
  • Im April 2010 konnten die ersten Gäste die neuen Ferienwohnungen nutzen
  • Durch den Abriss der alten Scheune mussten wir seit September 2009 auf den Partyraum verzichten. Dieser wurde im September 2010 gegenüber des Cafés wieder aufgebaut.
  • Der Innenausbau konnte im Februar 2011 fertig gestellt werden.
  • Im März 2011 wurden neue einheitliche Möbel für die Einzel- und Doppelzimmer angeschafft.  Jetzt hat jedes Zimmer einen Schreibtisch. Die Altersschwachen Fernseher wurden durch moderne Flachbildschirme ersetzt.
  • Im Sommer 2011 wurde das Fachwerk an der wiederaufgebauten Scheune ausgemauert. Das Fachwerk musste sich bis dahin noch setzen. Der neue Spruchbalken und das Fußholz wurden aus neuer Eiche hinzugefügt. nach der Ausmauerung wurden die Außenanlagen rund um das neue Gebäude angelegt.
  • Im Herbst 2011 konnte mit Hilfe der Gemeinde unsere Straßenzufaht saniert werden. Eine neue Asphaltdecke führt die Straße auf unseren Partplatz.
  • Seit 2012 gibt es eine wechselnde Abendkarte
  • Im November 2012 wurde die Küche als Herzstück des Betriebes komplett erneuert. Somit können wir jetzt ein verbessertes Á la Carte Angebot vorhalten